Hinein in die Foto-Orgie...

Hier könnt ihr sehen, wie die N8 Anfang Mai 2014 vom häßlischen Entlein wieder zum herrlichen Schwan wurde:

Dieses Wochenende um den ersten Mai 2014 herum war einfach nur Wahnsinn: Wir hatten Superwetter mit 10 Sonnenstunden pro Tag. Es war zwar mit 14 Grad kalt, aber das motivierte dazu, nicht nur rumzusitzen. Sondern etwas zu schaffen!

 

Und so hat an diesem Wochenende eine gut gelaunte Truppe, bestehend aus der aktuellen WG und vielen Bewohner früherer Jahre die Rollen und Pinsel in die Hand genommen und der N8 wieder den Anstrich verpasst, den sie verdient hat: Ein Blau in Abstufungen, welches sorgsam all die Ornamentik der Jugendstilfassade positiv aufgreift und erst so richtig inszeniert. Chapeau!

 

Und so hat an diesem Wochenende, genauer am Sonntag, den 4. Mai 2014, der Peter Alexius als Besetzer der ersten Stunde, mit seiner Band SAM den Platz vor dem Haus genutzt und einen ideenreichen Auftritt mit geilen  Fusion-Jazz-Rock hingelegt. Chapeau!

 

Und so hat an diesem Wochenende um den ersten Mai 2014 Andre Bornhöfft dieses für die N8 so charakteristische Bild wieder auf die Fassade gemalt. Der aufspringende Sesselfurzer! Es ist die Nachbildung eines Werkes von Johannes Grützke, ein in Berlin lebender zeitgenössischer Künstler. Das Werk trägt den Titel "Verbindet das Innere mit dem Äußeren" und passt gut auf die Idee der N8. Schon immer wurden von der WG Menschen ins Haus geholt, die Draußen waren und kein Obdach hatten und somit nach Drinnen strebten.

 

Andre Bornhöfft hat dieses Bild am ersten Wochenende im Mai im Jahre 1981, nur wenige Tage nach der Besetzung des Hauses, auf die Fassade gemalt. Gut fünf Jahre zierte sein Werk das Haus. Dann wurde die Fassade von Rainer Welte, dem Käufer der N8, professionell anmalen lassen. Und der aufspringende Sesselfurzer verschwand

 

Jetzt ist er wieder da. Und diesmal werktreu, nicht so poppig und mit groben Strich, wie 1981. Exakt am ersten Wochenende im Mai im Jahre 2014, also nach 33 Jahren, ist Andre wieder nach Wiesdorf gekommen und hat der N8 sein so unverwechselbares Erscheinungsbild wieder geschenkt! Chapeau!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NIEDERFELDSTRASSE 8